Schlagwort: Familie

Geld oder Liebe? – Die Vereinbarkeitsfrage…

Ja, die Vereinbarkeit von Job und Familie. Worüber ich lange nur gelegentlich nachgedacht habe, hat mich nun auch erreicht.Etwas anders, als man vielleicht denkt, denn es geht weniger um mich persönlich, sondern um den Supermann. Dem wurde nämlich vom Chef der Controlling-Abteilung angeboten, sich auf eine neue Stelle zu bewerben. (mehr …)

Arbeit vs. Familie… oder: falsche Prioritäten!

Ihr könnt euch kaum vorstellen, wie mich das Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ mittlerweile nervt, denn ich komme immer wieder an meine Grenzen, was die Vereinbarkeit angeht. Gerade, wenn es um meine Flexibilität geht, fühle ich mich oft hin- und hergerissen, denn meine Arbeitsstelle verlangt von mir in der Zeit von 6 – 18 Uhr eine hohe Flexibilität. Das ist die tägliche Öffnungszeit der Kita, in der ich arbeite.
Klar gibt es einen Dienstplan, der meist auch eingehalten wird. Da wir aber eine recht kleine Kita sind und dementsprechend wenige Erzieher sind, ist es schwieriger bei Ausfallzeiten, wie Urlaub oder Krankheit das restliche Personal zu „verschieben“. Bedeutet also, dass die Ausfallzeiten komplett von den wenigen Vollzeit-Erziehern aufgefangen werden muss. Also eben auch von mir.

(mehr …)

Eltern erziehen ist schwer…

Am Wochenende nehme ich mir, trotz meines Mama-Daseins das Recht heraus auszuschlafen, da ich wochentags grundsätzlich eine Stunde eher aufstehe als der Mann, damit er Zeit hat sich in aller Ruhe und alleine fertig machen kann, während ich mich um die Maus kümmere. Vom Zeitlichen her müsste ich das nicht, denn ich gehe deutlich früher aus dem Haus, als der Mann und die Maus.

(mehr …)

Jetzt aber ran an den Speck…

So, nach fast zwei Jahren Mama sein, kommt so langsam auch wieder der Drang und die Lust auch wieder Frau zu sein…
Ich habe mich den letzten fast zwei Jahren etwas, sagen wir mal, gehen lassen.
Da wurden die Nägel nicht mehr lackiert, die Haare wurden wieder in die Ursprungsfarbe zurückgefärbt, die Beine wurden nur noch im Sommer rasiert und es wurde hemmungslos geschlemmt. All das war auch in Ordnung, denn ich selbst fand, dass man als Mama nicht immer top gestylt und chic aussehen muss.

(mehr …)

Wolkenstürme…

„Ein Baby verändert das ganze Leben!“ Hat meine Mama mir gesagt, einige Zeit, nachdem sie damals erfahren hat, dass ich schwanger war. Ich habe gelacht und mit „Ja, Ja… Ich weiß!“ geantwortet.
Heute weiß ich erst, wie groß die Veränderung wirklich ist.

Die Veränderung ist so groß, dass sie mich manchmal fertig macht.
Versteht mich nicht falsch, ich liebe meine Tochter und meinen Mann abgöttisch, trotzdem wächst mir das alles manchmal einfach über den Kopf. Dann wünsche ich mich zurück. Zurück in die Zeit, in der ich noch nicht Mutter, Ehefrau und Heilerzieherin war. Die Zeit, in der ich mich nur um mich selbst kümmern musste…

(mehr …)

Mein Statement zum offenen Brief an die Erzieherin von Frau Rella

Liebe Frau Rella und auch alle anderen Eltern,

ich kann euren Ärger und eure Verzweiflung verstehen, da ich nicht nur Heilerziehungspflegerin in einer Kita, sondern auch Mutter bin.

Aber gerade, weil ich Mutter bin, befürworte ich den Streik, denn in Hamburger Kitas kann man heutzutage nicht mehr von Betreuungsqualität sprechen.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: