Schlagwort: Aufreger

Eine Zugfahrt die ist lustig… oder: auch Eltern können Kackbratzen sein

Über Weihnachten waren wir, wie in jedem Jahr zum kleinen Erholungsurlaub bei meiner Mutter in München. Leider ist die kleine Maus nicht ganz so eine begeisterte Autofahrerin, wie mein Mann, also haben wir uns dazu entschlossen, diesmal mit der Bahn zu fahren. Und da mich nichts mehr stresst, als der Gedanke, dass die Maus andere Menschen nerven könnte, haben wir unsere Sitzplätze im Kleinkindabteil reserviert.

(mehr …)

Liebe Charlotte Würdig – Ein offener Brief gegen den Schlankheitswahn nach der Schwangerschaft

Liebe Charlotte Würdig,

eigentlich wollte ich nichts sagen, nach deinem voll an der Realität vorbeigehendem Instagram-Post. Ich wollte dir keine Plattform geben aber da man kaum noch an dir vorbeikommt, ohne deine überheblichen Kommentare zu lesen, will ich dir doch noch etwas sagen.

(mehr …)

Eltern erziehen ist schwer…

Am Wochenende nehme ich mir, trotz meines Mama-Daseins das Recht heraus auszuschlafen, da ich wochentags grundsätzlich eine Stunde eher aufstehe als der Mann, damit er Zeit hat sich in aller Ruhe und alleine fertig machen kann, während ich mich um die Maus kümmere. Vom Zeitlichen her müsste ich das nicht, denn ich gehe deutlich früher aus dem Haus, als der Mann und die Maus.

(mehr …)

Neulich im Wartezimmer… Rücksichtslosigkeit und Ignoranz als neue Werte?

Heute stand bei der Kinderärztin die U7 der Maus an. Und ich kann endlich einmal voller Stolz behaupten, dass meine Tochter mich nicht blamiert und wunderbar toll erzogen ist.
Ist zwar schön auch mal so von ihr zu denken, wo ich mich ja häufig über ihre Wutanfälle ärgere, die mir auch nach Monaten immer noch unglaublich peinlich sind, aber den Vergleich, den ich hatte, der war einfach grauenhaft…
Zwei richtig nervende und vor allem laute Kackbratzen und zwei völlig desinteressierte Mütter im Wartezimmer der Kinderarztpraxis.

(mehr …)

Flagge zeigen! Blogger für Flüchtlinge

Eigentlich wollte ich hier auf dem Blog nichts zum Thema Flüchtlinge schreiben. Nicht, weil ich dazu nichts zu sagen habe oder es gut finde, was da gerade passiert. Viel mehr bin ich einfach nur schockiert darüber, wie skrupellos einige Menschen mit anderen Menschen, die dringend Schutz benötigen umgehen. Aber, wenn ich das Thema hier auf dem Blog einfach „außen vor“ lassen würde, würde es sich so anfühlen, als ob ich Neonazis einfach machen lassen würde…

(mehr …)

Autonomiephase für Fortgeschrittene

Vor etwa fünf Monaten begann die Trotzphase der Maus. Ganz plötzlich und unerwartet im Supermarkt, als sie einfach nicht aufhören wollte Bananen in den Einkaufswagen zu werfen. Natürlich habe ich nach dem dritten Bund Bananen „Nein, das reicht jetzt, wir haben genug Bananen.“, gesagt. Und so stand ich da, wie der Ochs vorm Berg. Erschrocken über die Maus und den Ton, den sie in dieser Sekunde von sich gelassen hat.
Im nächsten Moment hat sie die restlichen Bananen, die sie noch in der Hand hatte weggeworfen und ist mit gefühlten 100km/h weggelaufen nur um sich zwei Gänge weiter schreiend auf den Boden zu werfen.

(mehr …)

Wochenendeinkauf – Dramen im Supermarkt

Es ist wieder so weit… Ich bin extrem genervt und angepisst von einer Fremden, die sich mal wieder nicht zurückhalten konnte…

Die ganze Sache ist am Freitag nach einem stressigen Arbeitstag oder sagen wir besser nach einer stressigen Arbeitswoche passiert. Denn da steht immer meine Lieblingsaktivität an: Der Wochenendeinkauf!
Der aufmerksame Twitter-Follower weiß ja mittlerweile, dass ich nichts mehr hasse als mit der ganzen Familie einkaufen zu gehen, da wir in der Regel innerhalb von 30 Sekunden schon der Mittelpunkt eines jeden Supermarktes sind.

(mehr …)

Mein Statement zum offenen Brief an die Erzieherin von Frau Rella

Liebe Frau Rella und auch alle anderen Eltern,

ich kann euren Ärger und eure Verzweiflung verstehen, da ich nicht nur Heilerziehungspflegerin in einer Kita, sondern auch Mutter bin.

Aber gerade, weil ich Mutter bin, befürworte ich den Streik, denn in Hamburger Kitas kann man heutzutage nicht mehr von Betreuungsqualität sprechen.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: