Rabenmutter – Outing

So, jetzt ist es offiziell. Ich muss mich jetzt einfach mal als kleine Rabenmutter outen.

Die kleine Maus ist zurzeit erkältet, was bedeutet, dass sie noch anhänglicher ist als sie es ohnehin schon ist. Kurz gesagt, sie nervt im Moment echt kolossal…

Zum Beispiel kann ich mich in meiner Wohnung nicht mehr bewegen, da mir ständig jemand am Hosenbein hängt. Hat schon mal jemand versucht aufs Klo zu gehen, während einem ein Baby am Bein hängt und unbedingt hochgenommen werden möchte? Wenn ja, bitte um Tipps, wie das funktionieren soll…

(mehr …)

Selbst denken ist out

Habe heute auf der Foodwatch-Seite einen Artikel über Babynahrung gelesen, die aufgrund Inhaltsstoffe, wie Zucker und Aromen nicht für Babys geeignet sind.
Es handelt sich hier um Breie zum Anrühren, Trinkmahlzeiten, Tee auf Zuckergranulatbasis und Babykekse.

Foodwatch fordert vom Gesetzgeber strengere Vorschriften für die Zusammensetzung und die Werbung von Babykost.

(mehr …)

Das Märchen vom durchschlafendem Baby…

Es war einmal ein glückliches Baby mit seinen überglücklichen Eltern. Wenn es abends dunkel wird im Märchenwald, legen die Eltern ihr Baby in seine Wiege, singen ihm ein Schlaflied, geben ihm ein Küsschen auf die Stirn und verlassen das Zimmer. Das Baby schließt glücklich seine Augen schläft ein und hat wunderschöne Träume bis zum nächsten Morgen.
Am nächsten Morgen wachen das Baby und seine Eltern glücklich und erholt auf… Alles Bullshit!

(mehr …)

Kleiner Bücherwurm

Die Maus hat sich, sehr zu unserer Freude, in den letzten 4 Monaten zu einem richtigen kleinen Bücherwurm entwickelt.
Es ist superschön zu sehen, wie sie sich jeden Tag über ihre Bilderbücher freut.
Mittlerweile besteht sie auch schon darauf, dass man ihr die kleinen Texte in den Büchern vorliest. Dazu bringt sie einem immer jedes einzelne Buch.
Zum Glück sind die Texte noch recht kurz, so dass das bei den ganzen Büchern nicht sooo lange dauert. (mehr …)

Von Übermüttern und Rabenmüttern…

Los geht es mit einem Aufreger. Dieses Thema brennt mir sozusagen seit 11 Monaten auf der Seele.

Der Drang von jedem, sich immer und ständig in die Erziehung bzw. dem Umgang mit der Maus, einzumischen.
Es geht los bei den Eltern und Großeltern, die uns ja eher streng erzogen haben. Aus dieser Ecke kennt wahrscheinlich jeder Sätze wie „Du verwöhnst sie zu sehr“ oder „Mach dir mal keine Sorgen, schreien stärkt die Lunge“. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: