Am Freitag kam eine Photographin zu uns in die Kita, denn es war mal wieder so weit. Das alljährliche Fotoknipsen stand an. Für mich etwas komplett neues, da ich im letzten Jahr noch in Elternzeit war und davor in der Behindertenhilfe tätig war.

Der Termin war schon lange davor angekündigt und ich habe ihm vollkommen gelassen entgegen gesehen. Warum auch nicht? Man ahnt ja nichts Schlimmes… Zumindest bis zum Moment, als die ersten Kinder den Raum betreten haben.
Aufgetakelt bis in die Haarspitzen…
Da wurde zu Hause geflochten, gepudert und gestylt, nur damit die, in dieser Jahreszeit grundsätzlich verrotzten Kinder auch gut aussehen.

„Sie ist ein bisschen erkältet, also hab ich ihr ein wenig Rouge ins Gesicht gemacht! Ach und die Haare habe ich mit Haarspray fixiert. Vielleicht achtet ihr bitte darauf, dass sie nur ruhige Spiele spielt!“ oder „Ihr könnte ihr ja, wenn das Foto gemacht wird, die Brille abnehmen, damit sie hübscher aussieht!“, waren einige der Sätze, die ich mir anhören musste.
Ist das nicht einfach unglaublich??? Es sind Kinder, mit denen ganz normale Kita-Fotos gemacht wurden. Stattdessen wurden die Kinder gestylt und verkleidet, als ob es um Model-Fotos gehen würde.

Natürlich werden die Kinder unmittelbar vor dem Foto noch von den Rotznasen und eventuellen Essensresten befreit. Ist ja auch selbstverständlich, aber so…? Manchen Kinder habe ich bestimmt dreimal umgezogen und gekämmt, nur damit die Eltern auch zufrieden sind mit dem Ergebnis.
Ihr könnt euch kaum vorstellen, was das für ein Zirkus war an diesem Tag… Und trotzdem war es vollkommen unnötig, denn als meine Kinder endlich an der Reihe waren, war es Mittag und da war mittlerweile auch die Frisur mit dem stärksten Halt nur noch im Ansatz vorhanden. Und trotzdem sind es ausnahmslos tolle Bilder geworden…

Meiner Meinung nach sehen Kinder immer süß aus auf solchen Bildern, egal ob mit Brille oder ohne, geflochtenen oder offenen Haaren… Dieses Ganze verkleiden und stylen ist absolut nicht notwendig und auch unverständlich…

Wie ist es bei euch, wenn der Kita-/Schulphotograph kommt? Stylt ihr eure Kinder auch durch? Oder lasst ihr sie einfach sein, wie sie sind? Wie wichtig ist so ein „perfektes“ Bild für euch?

2 comments on “Germanys next Kita-Model?”

  1. In unsere Kita kommt auch 1x jährlich der Fotograf, aber bei uns wird nicht so ein Zirkus gemacht. Klar, man versucht schon, den Kindern nicht das letzte verwaschene Shirt anzuziehen und ich achte immer ein bisschen darauf, dass die Klamotten meiner Kinder zueinander passen, weil so süße Geschwisterbilder gemacht werden, aber ansonsten ist das bei uns alles. Vielleicht gibt es bei uns Eltern, die das machen, was Du beschreibst, aber das sind Ausnahmen.
    Da die Bilder aber auch wahnsinnig teuer sind (wir hätten beim letzten Mal 95 € bezahlen müssen, wenn wir alle Bilder von unseren beiden Kindern gekauft hätten!), kann ich den Hype andererseits auch wieder verstehen…
    Liebe Grüße!

    • Klar, dass die Kinder sauber angezogen sind, kann ich total verstehen. Haben die Kinder ja bei Bedarf auch nochmal umgezogen. Wir haben auch bei allen nochmal die Haare gekämmt, aber der Rest ist echt heftig. Bei uns sind die Bilder deutlich billiger… 95€ sind echt heftig…

      LG
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.