Bisher hatten wir immer viel Glück, was die Betreuung der Maus angeht. Wir haben uns damals, als die Maus erst vier Monate alt war, nach einer passenden Betreuungsmöglichkeit nach dem Elternjahr umgesehen. Mir war ziemlich schnell klar, dass ich eine Tagesmutter möchte, da die Betreuung dort einfach etwas familiärer ist und mit einem Betreuungsschlüssel von maximal 1:5 deutlich besser als einer Krippe.

Die Tagespflegebörse hat uns damals den Flyer einer neuen Groß-Tagespflege-Einrichtung mitgegeben, die gerade an den Start ging.
4 Tagesmuttis, eine wunderschöne, komplett kindgerechte Wohnung, täglich selbstgekochtes Essen und ein tolles Konzept, gab es dort. Wir haben uns schon nach dem ersten Besichtigungstermin dafür entschieden und haben es auch noch keinen einzigen Tag bereut.

Jetzt ist die Maus schon 2,5 Jahre alt. 2,5 bedeutet, dass sie in einem halben Jahr in die Kita muss.
Da es in Hamburg recht schwer ist einen Kita-Platz im Elementar-Bereich zu bekommen, wenn man vorher nicht in der Krippe war, haben wir uns Frühzeitig, vor etwas mehr als einem halben Jahr gekümmert und uns auf ein paar Wartelisten eintragen lassen.

Bisher war ich auch immer vollkommen entspannt, was das Thema angeht, denn wir haben ja noch genug Zeit.
Jetzt ist es aber langsam soweit, denn gestern haben wir die Zusage für einen Kita-Platz bekommen. Und das sogar in der Nummer 2 unserer Favoritenliste. Also alles toll…

Nur ich habe noch so meine Probleme damit. Nicht wegen der Kita. Mit unserer Auswahl bin ich auch heute noch zufrieden.
Mein Problem ist, dass mir das jetzt plötzlich doch alles etwas schnell geht.
Jeder der den Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich es bisher kaum erwarten konnte, bis die Maus älter wird und der Alltag weniger anstrengend.
Komisch, dass es mir jetzt plötzlich zu schnell geht… Ich dachte, dass ich mich mehr über den Platz freuen würde… Vor gar nicht allzu langer Zeit war sie doch noch mein Baby, das immer getragen werden musste.

Ich bin wohl doch mehr Glucke, als ich dachte… 🙂

Wie habt ihr denn den Schritt in die Kita-Betreuung gemeistert? War der Übergang von der Krippe/Tagesbetreuung/Elternzeit in den Elementar-Bereich einfach oder hat er sich eher schwierig gestaltet? Wie haben eure Kinder den Schritt gemeistert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.