Vor fast genau einem Jahr ist mein Blog umgezogen, nachdem ich zwei Jahre auf WordPress.com gebloggt habe.
In diesem Jahr ist viel passiert. Sowohl beim mir, als auch bei der Maus und auch auf dem Blog, was mir natürlich Anlass gibt, einen kleinen, wenn auch einen etwas verspäteten Jahresrückblick für 2016 zu schreiben…

Da ich den Jahresrückblick von Schokolane schon immer so schön spannend finde, habe ich mich in diesem Jahr einfach mal daran orientiert…


Anfangen will ich mal mit den langweiligen Zahlen und Fakten:

  • Mein Blog wurde insgesamt 7090 Mal aufgerufen. Das ist verdammt viel dafür, dass ich recht wenig geschrieben habe.
  • Ich habe im Jahr 2016 genau 20 Beiträge geschrieben. War schon mal mehr…
  • Die beliebtesten Artikel 2016 waren mein offener Brief an Charlotte Würdig, mein Beitrag zur Blogparade Bauchgefühl und die Frage ob Erzieherkinder wirklich gestörter als alle anderen Kinder sind.
  • Die meisten Suchanfragen, die auf meine Seite führen, beinhalten das Wort „Kackbratze“ oder fragen warum „Erzieherkinder schlimmer als andere“ sind. Was mich immer ein wenig erschreckt, ist, dass so viele Suchanfragen mit dem Thema „Erfahrung mit Schlaflernprogrammen„, wie Ferbern oder der Freiburger Sanduhr-Methode kommen. Mein Statement dazu: Nein! Lasst es sein…“
  • Die Suchanfrage, die mich am meisten zum Lachen gebracht hat, war „Oma kackt Opa in den Mund“. Nein, ich möchte nicht wissen, wie man bei dem Suchbegriff auf meinen Blog kommt…
  • Die meisten Kommentare 2016 kamen von Mama in Hamburg und der Frühlingskindermama
  • Insgesamt folgen mir über Twitter, Facebook und dem Blog 581 Menschen. War schon mal mehr, habe aber durch den Blog-Umzug viele Follower verloren. Dafür kommen auf der alten Adresse immer noch neue dazu. Wird aber die Tage abgeschaltet…

Mein persönliches Jahr 2016

  • Ich habe damit begonnen mein Abi nachzuholen. Das ist unglaublich viel Arbeit und erfordert echt Disziplin. Aber ich hoffe, dass es sich irgendwann auszahlt.
  • Ich fühle mich als Mama inzwischen angekommen und komme immer besser mit den Macken der Maus zurecht.
  • Ich habe endlich nach zwei langen Jahren meinen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommen
  • Ich habe gelernt Prioritäten zu setzen. Vor allem, wenn es um Arbeit oder Familie geht.

Ich habe das Gefühl, dass meine Tage inzwischen 48 Stunden haben müssten. Es gibt unglaublich viel zu tun und ich bekomme kaum alles unter einen Hut.

Meilensteine der Maus aus 2016

  • Schlafen im eigenen Bett
  • Umzug ins eigene Zimmer
  • Keinen Mittagsschlaf mehr halten
  • Die Maus hat seit diesem Jahr eine beste Freundin. Die beiden sind unzertrennlich und gehen ab dem 9.1.17 zusammen in die Kita. Und mit den Eltern verstehen wir uns auch unglaublich gut 🙂
  • Sie spricht inzwischen richtig gut … ohne Babysprache

Ausblick auf 2017

  • Ich hoffe überhaupt wieder etwas mehr schreiben zu können
  • Im März geht es nach Disneyland Paris. Freue mich selbst schon, wie ein kleines Kind. Tipps zum Disneyland-Urlaub sind übrigens willkommen 😉
  • Da ich endlich einen unbefristeten Arbeitsvertrag habe, hoffe ich endlich auch wieder über das Thema Familienplanung nachdenken zu können
  • Die Maus geht ab dem 1.9.17 in die Kita. Ich hoffe die Eingewöhnung geht unkompliziert über die Bühne.

Ich wünsche euch allen nochmal offiziell ein schönes, glückliches und gesundes Jahr 2017…

Jana vom Hebammenblog hat daraus eine Blogparade gemacht. Wer also noch mehr Jahresrückblicke lesen möchte, sollte dort mal vorbei schauen…

 

4 Comments on Ein -etwas verspäteter- Jahresrückblick 2016

  1. Liebe Daniela,
    über den Hebammenblog bin ich zu Dir gekommen…Dein Jahresrückblick ist sehr interessant und so offen…
    Ich glaube, ich mache da auch mit…Du inspirierst mich irgendwie dazu…
    Für mich sind solche persönlichen Jahresrückblicke etwas gänzlich Neues, denn ich blogge erst seit dem 30.3.2016 und habe einen Jahreswechsel als Bloggerin somit noch nie erlebt…
    Das Bloggen öffnet sowieso etliche „neue Türen“…Es gibt mir viel…
    Dir wünsche ich von Herzen, ein richtig gutes 2017 und ungezählte Glücksmomente mit Deiner kleinen Maus. Ich drücke Euch auch die Daumen, dass sich Deine Kleine gut in der Kita einlebt – aber das hat ja noch etwas Zeit…
    Alles Liebe für Euch
    Heidi

    • Liebe Heidi,
      danke, für deine lieben Worte…
      Ist ja doch schon fast ein Jahr. Und du wirst sehen,die Zeit vergeht einfach viel zu schnell. Der nächste Jahreswechsel kommt 😉
      Danke für deine lieben Wünsche. Ich wünsche dir auch ein schönes und vor allem ein ruhiges und gesundes Jahr 2017.

      Viele liebe Grüße
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.