Kategorie: Allgemein

Autonomiephase für Fortgeschrittene

Vor etwa fünf Monaten begann die Trotzphase der Maus. Ganz plötzlich und unerwartet im Supermarkt, als sie einfach nicht aufhören wollte Bananen in den Einkaufswagen zu werfen. Natürlich habe ich nach dem dritten Bund Bananen „Nein, das reicht jetzt, wir haben genug Bananen.“, gesagt. Und so stand ich da, wie der Ochs vorm Berg. Erschrocken über die Maus und den Ton, den sie in dieser Sekunde von sich gelassen hat.
Im nächsten Moment hat sie die restlichen Bananen, die sie noch in der Hand hatte weggeworfen und ist mit gefühlten 100km/h weggelaufen nur um sich zwei Gänge weiter schreiend auf den Boden zu werfen.

(mehr …)

Wochenendeinkauf – Dramen im Supermarkt

Es ist wieder so weit… Ich bin extrem genervt und angepisst von einer Fremden, die sich mal wieder nicht zurückhalten konnte…

Die ganze Sache ist am Freitag nach einem stressigen Arbeitstag oder sagen wir besser nach einer stressigen Arbeitswoche passiert. Denn da steht immer meine Lieblingsaktivität an: Der Wochenendeinkauf!
Der aufmerksame Twitter-Follower weiß ja mittlerweile, dass ich nichts mehr hasse als mit der ganzen Familie einkaufen zu gehen, da wir in der Regel innerhalb von 30 Sekunden schon der Mittelpunkt eines jeden Supermarktes sind.

(mehr …)

Wolkenstürme…

„Ein Baby verändert das ganze Leben!“ Hat meine Mama mir gesagt, einige Zeit, nachdem sie damals erfahren hat, dass ich schwanger war. Ich habe gelacht und mit „Ja, Ja… Ich weiß!“ geantwortet.
Heute weiß ich erst, wie groß die Veränderung wirklich ist.

Die Veränderung ist so groß, dass sie mich manchmal fertig macht.
Versteht mich nicht falsch, ich liebe meine Tochter und meinen Mann abgöttisch, trotzdem wächst mir das alles manchmal einfach über den Kopf. Dann wünsche ich mich zurück. Zurück in die Zeit, in der ich noch nicht Mutter, Ehefrau und Heilerzieherin war. Die Zeit, in der ich mich nur um mich selbst kümmern musste…

(mehr …)

Mein Statement zum offenen Brief an die Erzieherin von Frau Rella

Liebe Frau Rella und auch alle anderen Eltern,

ich kann euren Ärger und eure Verzweiflung verstehen, da ich nicht nur Heilerziehungspflegerin in einer Kita, sondern auch Mutter bin.

Aber gerade, weil ich Mutter bin, befürworte ich den Streik, denn in Hamburger Kitas kann man heutzutage nicht mehr von Betreuungsqualität sprechen.

(mehr …)

Warum ich ohne Beleghebammen keine weiteren Kinder bekommen möchte…

Wie wahrscheinlich mittlerweile jeder schon mitbekommen hat, wollen die Haftpflichtversicherungen die Versicherung für Hebammen spätestens ab Mitte 2016 einstellen. Da Hebammen aber verpflichtet sind eine Berufshaftpflicht abzuschließen, dürfen sie, sofern nicht etwas passiert, nicht mehr arbeiten.

(mehr …)

Aller Anfang ist schwer… #regrettingmotherhood

Eigentlich hatte ich nicht vor einen Artikel zum Thema #regrettingmotherhood zu schreiben, möchte jetzt aber doch auch gerne das ein oder andere Wort dazu loswerden.

Beim ersten Durchlesen des SZ-Artikels war ich etwas schockiert darüber, dass man seine Mutterschaft bereuen kann, doch je mehr darüber diskutiert wurde, desto mehr habe ich darüber nachgedacht. Und je mehr ich nachdachte, desto klarer wurde mir, dass ich es schon mehr als ein oder zwei male bereut habe jemals Mutter geworden zu sein.

(mehr …)

Die Tragödie der Patchwork-Familie oder wie viel Oma darf die Stief-Schwieger-Mutter sein

Mama werden ist schwer… sehr schwer. Man muss sich mit der Realität auseinandersetzen, die so vollkommen anders ist, als der Wunschgedanke in der Schwangerschaft. Ihr wisst schon, der Wunschtraum mit dem tollen Baby, das nur schläft, isst, pupst und kackt.
Und als ob das nicht schon genug ist, muss man sich noch mit nervenden Mitmenschen ärgern, die ganz plötzlich das dringende Bedürfnis verspüren ihre eigene Erfahrung weiterzugeben und sich überall einzumischen.

(mehr …)

Mission giftfreie Terrassenbepflanzung – Teil 1

Jetzt, wo es endlich Frühling wird, hatte ich endlich mal wieder Lust unsere Terrasse herzurichten. Außer einen kleineren Putz- und Fegeaktion stand natürlich noch eine schöne Frühlingsbepflanzung an.
Da die Maus ja in einem Alter ist, in dem sie gerne mal Sachen in den Mund nimmt und auch alles anfassen möchte, war es mir wichtig, die Terrasse giftfrei zu bepflanzen.
Also kurz recherchiert, dann ins Gartencenter gefahren und eingepflanzt.

Das Ergebnis möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten…

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: