In der letzten Woche haben wir, wie jedes Jahr im Mai, Urlaub in München im Hotel Mama gemacht. Untypischerweise hatten wir in diesem Jahr fast durchgehend so schlechtes Wetter, dass wir unseren geplanten Besuch in meinem Lieblings-Zoo, dem Tierpark Hellabrunn, über den Haufen werfen mussten. Stattdessen sind wir, passend zum Wetter, „unter Wasser“ gegangen… Ins Sea Life Center München.

SAMSUNG CSC

Hinkommen kann man am besten mit der U-Bahn. Man fährt mit der U3 bis zum Olympiazentrum und geht von dort aus 5-10 Minuten zu Fuß.

Die Maus war begeistert von den ganzen „Fischies“ und war kaum noch von den Becken wegzubewegen, so dass wir uns auch einfach mal hinsetzen und entspannt zurücklehnen konnten.
Eigentlich hatte ich erwartet, dass das Interesse bei 1,5-jährigen Kleinkindern eher klein ist und wir sehr schnell wieder draußen sind, aber wir waren insgesamt vier Stunden im Sea-Life.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Für mich waren der Hai-Tunnel und das Berührungsbecken am interessantesten. Die Maus fand alles toll, was sich bewegt hat… Also so ziemlich alles 😉

SAMSUNG CSC

Toll ist auch, dass die Gänge so breit sind und es Fahrstühle gibt, so dass das gesamte Gebäude barrierefrei ist. Theoretisch kann man also auch den Kinderwagen oder Buggy mitnehmen. Besser finde ich es aber ohne, da man sonst nicht immer gut an die Becken rankommt.

Den regulären Eintrittspreis von 16,95€ für Erwachsene (ab 15 Jahre) und 13,50€ für Kinder von 3-14 Jahren finde ich zwar recht hoch aber man kann mit dem Online-Ticket für 9,95€ pro Person super sparen.
Wer in München oder der Umgebung wohnt, für den lohnt sich vielleicht ja schon eine Jahreskarte. Die kostet an der Kasse 35,95€ und online 25,95€ für Erwachsene und 25,95€ (Kasse) bzw. 15,95€ (online) für Kinder.

Kleiner Tipp: Wer an einem Regentag hin möchte, sollte sich einen Schirm mitnehmen, da man schon mal 30-45 Minuten vor der Tür in der Schlange steht. Es lohnt sich aber…

SAMSUNG CSC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.